Große für Kleine


-


Kleine für Große

„Aller Anfang ist schwer …“

Wir alle wissen, wie schwer es manchmal ist, wenn etwas ganz Neues beginnt: neue Freunde, Räume, Wege, .... Um unseren Schulanfängern das Hineinwachsen in einen neuen Lebensabschnitt und unsere große Schulfamilie zu erleichtern, gibt es an der Schule seit dem Schuljahr 2009/10 Tutoren. Rund 50 Schülerinnen und Schüler aus den 4. Klassen sind Jahr für Jahr  bereit, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Am Ende der 3. Klasse werden sie an einem Nachmittag zu Tutoren ausgebildet. Vom 2. Schultag an sind sie dann, vor allem in der Pause, für Ihre Schützlinge da. Sie spielen mit ihnen, zeigen ihnen das Schulhaus oder stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Dabei betreuen immer zwei Tutoren ca. 5 Kinder aus einer ersten Klasse.

Bereits bis zu den Herbstferien sind unsere ABC-Schützen immer schon recht gut ins Schulleben integriert, kennen sich im Schulhaus aus und wissen, wie es bei uns zugeht. Nach den Faschingsferien beenden die Tutoren – teilweise auch wehmütig – ihren Dienst. Zum Abschluss gibt es noch eine gemeinsame Schulhausrallye, bei der die Erstklässler beweisen können, wie fit sie nun sind. Hierbei sollten Fragen wie z. B.: „Wie heißt unsere Sekretärin?“ beantwortet werden.